Wir treffen uns zweimal monatlich freitags von 18:00 bis 20:00 Uhr im Vor-Ort-Büro Hansaplatz, Zimmerpforte 8, 20099 Hamburg

 

 

Programm 2018

Januar bis März

12.01.   "Die Sonne macht Leben möglich, Erde aber bringt es hervor." (C.P. Fröhling) - Gedanken zu unserem Heimatplaneten und den Energien des neuen Jahrs

26.01.   "Um etwas zu bewirken, muss es verursacht werden.“ Welche Energien und Schwingungsmuster liegen sämtlichen Erscheinungsformen der Natur zugrunde? (mit Lichtbildern)

09.02.   „In dieser Welt, aber nicht von dieser Welt…..“ – Die geistige Anatomie des Menschen und der Mensch als Mikrokosmos im Makrokosmos (mit Lichtbildern)

23.02.     „Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“ (G. Mahler) Licht und Ton sind die Sprache der Schöpfung - von der verborgenen Seite der Musik (mit Lichtbildern)

09.03.   „Wenn man das Unsichtbare begreifen will, muss man so tief wie möglich in das Sichtbare vordringen.“ (Kabbala) – Von Orten und Kräften  (Referentin: Andrea Eggers)

23.03.  „Jeder Geist baut sich selbst ein Haus; und jenseits seines Hauses eine Welt; und jenseits seiner Welt einen Himmel.“ (Ralph Waldo Emerson)  Der Mensch als Wanderer zwischen Welten und Zeiten

 

April bis Juni

13.04.   „Wer zur Quelle gehen kann, gehe nicht zum Wassertopf.“  Aus welchen unversiegbaren inneren Quellen kann der Mensch schöpfen und wie lässt sich Energie am effektivsten übertragen?

27.04.   "Es gibt Dinge, die sind unbekannt und es gibt Dinge, die sind bekannt, dazwischen gibt es Türen." (William Blake) - Ist Kommunikation mit Bewohnern der feinstofflichen Welten möglich und/oder empfehlenswert?

11.05.   „Das Herz gehorcht keinem Gesetz außer seinem eigenen.“ (J.-J. Rousseau) Unser Herz als Sitz der Seele – Gedanken zur „Herzmitte“ und einem wundersamen Organ

25.05.   „Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Faden darin. Was er ihm antut, tut er sich selbst an.“ (Chief Seattle) -  die Kriterien von „Gut und Böse“ aus spiritueller Sicht und das Gesetz von Ursache und Wirkung

08.06.   „Ein tiefer Sinn wohnt in allen Bräuchen…. „ (F. Schiller)  - Worin besteht die Kraft von Ritual und Zeremonie und warum parallel zur menschlichen Entwicklung auch alte Bräuche auf den Prüfstand gehören

22.06.   „Ich seh’s ganz deutlich….“ (Alois Irlmaier)   Was ist von Prophetie zu halten? Warum kann die Prophezeiung eines Ereignisses evtl. sogar zum Ereignis selbst führen? Welche Prophezeiungen existieren für unser Abendland?

 

- Die Vortragsreihe wird im Juli 2018 fortgesetzt! -

 


Programmpunkte:

Kurze Einstimmung

Vortrag mit anschließender Diskussionsmöglichkeit

Farblichtmeditation

Ein abschließend gezogenes Zitatkärtchen begleitet uns auf unseren Heimweg............

 


 

Vor-Ort-Büro Hansaplatz, Zimmerpforte 8, 20099 Hamburg

http://hansaplatz.de/nach-innen-geht-der-weg/

 

 

 

 

 

 

 

 

Hamburg, im April 2018

 

 

Nach oben