April

 

Überwölbt der Himmel lichter

noch den Tag, was sprießt und sprosst,

zögert, zaudert, drängt sich dichter,

denn die Scholle ahnt noch Frost.

 

Hagel stürzt in Sonnenschneisen,

Wolken drohen fahlem Schein;

Lebensadern neu zu speisen,

wühlt der Quell tief im Gestein.

 

Aus dem Tanz der Sphären lesen

Botschaft und Gehalt der Zeit

lichtumflorte Farbenwesen -

und ihr Atem spannt sich weit.

 

hh

 

 

 

 

 

 

Nach oben