September

 

Gleiche Schalen füllen wieder

Nacht und Tag. Die Sonne schickt

Gold und Glanz zur Erde nieder,

wenn am Netz die Spinne strickt.

 

Doch schon schwingt in hellsten Stunden

Hauch und Ahnung von Vergehn.

Wind, gezügelt noch, gebunden,

harrt des Rufes,  aufzustehn.

 

Regen prasselt. Lebenssäfte

zieht ins Wurzelwerk der Baum;

müd sein Laub im Spiel der Kräfte.

Wolken türmt der Himmelsraum.

hh

 

 

Nach oben