Sonnenlicht

 

Ich male mich auf allen Fluren

und blitze auf der Welle Kamm.

Den Stunden gebe ich Konturen,

mich preist der Tag, den ich entflamm.

 

Ich werte nicht und unterscheide,

geb allem gleich, was es auch sei.

Verklärt erstrahlt, was ich bekleide,

bin Lebensfreude und Arznei.

 

Der alle Lichter angezündet,

hat mir SEIN Wesen eingepflanzt:

Auf Liebe ist SEIN Werk gegründet,

die mit mir auf den Wellen tanzt.

 

hh

 

Nach oben