Der Himmel lauscht

 

Ein Kind hockt auf bemoostem Stein,

staunt schweigend in den Abendhimmel,

berührt von dessen Glanz und Schein.

Welch diamantenes Gewimmel

hoch über ihm! Doch auch der Teich,

der dunkle, reflektiert das Flimmern.

Ist oben denn und unten gleich?

Im Wasser auch die Sterne schimmern!

 

Sind oben denn und unten eins,

ist eins des andern Gegenseite?

Bin Abbild selbst ich höhern Seins

wohl, dem ich mich entgegenweite,

dass ich ihm Spiegel, gleich ihm sei?

Auf jauchzt das Kind, es hat’s gefunden!

Da fällt ein Stern und zieht vorbei –

der Himmel lauscht in solchen Stunden.

hh

Fundstück "Plantanenrinde" - Foto:  hh

 

 

 

Nach oben